Begegnung der Dritten Art......

liebe Freunde von katzen-werk.de, gestern Nacht spielte sich bei mir eine keinesfalls romantische "Balkonszene" ab: irgend wann nach Mitternacht wecken mich raschelnde, knisternde Geräusche von draußen....ich höre mir das ein Katzenweilchen an, dann beschließe ich, dass eine eindeutige Revierverletzung vorliegt (ETWAS ist da draußen + ES scheint keinesfalls nur ein vorübergehender "Passant" zu sein) > ich renne zur Balkontür + fordere MEINEN Menschen auf, die Tür zu öffnen - was mit einem Seufzen auch geschieht (offenbar nicht nur mit Blindheit, sondern auch mit Taubheit geschlagen mein lieber Mensch....nichts für ungut) - dann schleiche ich langsam zum Rhododendron, werde gekonnt quasi selbst zu einem Rhododendron-Ausläufer und recke meinen Hals laaaangsam bis ich über den Balkon in die dunkle Tiefe starren kann. Dort sehe ich 2 (!) "Wesen", die keiner mir bekannten Art angehören....sie sind 3 mal so groß wie ich und sehen aus wie schwer übergewichtige Marder oder XXL-Ratten!

Angreifen? (Mit einem beherzten Überraschungssprung ins Genick könnte ich vielleicht Einen in die Flucht schlagen, aber der Gegner ist nicht nur zahlen-, sondern auch gewichtsmäßig weit überlegen.....) > ich ziehe meinen Kopf ebenso langsam wieder zurück, renne geduckt (mein Bauchfell streift den Boden) zurück ins Haus + springe MEINEM Menschen (dieser scheint leicht eingenickt) auf den Brustkorb + starre so lange hinab, bis ich mein Ziel erreiche: MEIN Mensch steht auf, zieht zu meinem Leidwesen unter großem Lärm die Rollo nach oben + geht auf den Balkon + starrt suchend in die Tiefe...... "Also ich seh' nichts!" (JETZT ist da auch niemand mehr)...meine Ohren vernehmen dafür eindeutige Geräusche vom Walnussbaum weiter mittig! Tatsächlich, die Bestien können auch noch klettern - schrecklich. Jetzt macht MEIN Mensch das Außenlicht an + ruft mit Blick auf die davonzockelnden Hinterteile " Ach, nur Waschbären!" 

Was heißt hier nur "nur "Waschbären.....die haben scharfe Zähne, lange Krallen + klettern auf Bäume....aber MEIN Mensch dünstet keinerlei Ängste aus, der Herzschlag liegt auch völlig im Normbereich...er scheint die Wahrheit zu sagen. Andererseits haben wir nicht selten auch gegensätzliche Ansichten (z.B. was Hunde betrifft...).

Mein Resumé: potentiell gefährliche WASCHBÄREN halten sich Nachts in meinem Revier auf...gleich morgen werde ich der Sache nachgehen, die Duftmarken registrieren + Spuren verfolgen - hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Welch' böse Halloweenüberraschung......